Aktuelle Themen

Rückblick transport logistic

Vom 4.-7. Juni war das SatNav-Forum erneut auf der Messe "transport logistic“ vertreten. Gemeinsam mit dem Technologie Transfer Programm der ESA (ESA TTP) hatten Mitglieder des SatNav-Forums und Gründer aus den ESA BICs die Möglichkeit, sich in der „Telematik Halle“ zu präsentieren.

Mit einem Rekord von rund 53.000 Fachbesuchern endete die weltweit größte Messe für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management in München. Die Bedeutung der Messe für die Logistikindustrie unterstrich Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer während der Eröffnungsfeier: „Hier trifft sich die Welt, denn die Logistik ist das Schwungrad der Wirtschaft, nicht nur in Deutschland. Diese Messe hat sich als Wachstumsmotor erwiesen.“

Foto: v.l.n.r.: Hendrik Osenberg (DLR, Projektleiter SatNav Forum), Dr. Peter Ramsauer (Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung), Frank Salzgeber (Leiter des ESA Technology Transfer Programme Office

Wie wichtig das Thema der Querschnittstechnologie Satellitennavigation in der Logistik Branche ist,  wurde unter anderem durch den Besuch von Dr. Peter Ramsauer an dem Gemeinschaftsstand von SatNav-Forum und ESA-TTP deutlich. (Foto: v.l.n.r.: Hendrik Osenberg (DLR, Projektleiter SatNav Forum), Dr. Peter Ramsauer (Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung), Frank Salzgeber (Leiter des ESA Technology Transfer Programme Office).

Parallel dazu fand „Die Navigationskonferenz - Orientierung in der intelligenten Welt“ statt. Auch in diesem Jahr wurden die Veranstaltung und der Vorabendempfang erneut in Zusammenarbeit zwischen BITKOM, ESA und dem BMVBS ausgerichtet. Herr Staatssekretär Rainer Bomba (BMVBS) sowie der Präsident des BITKOM Herr Prof. Dieter Kempf eröffneten die Konferenz und unterstrichen damit eindrücklich die Bedeutung des Themas. Die Konferenz zog viele neue, aber auch altbekannte Interessenten an und kann somit als Erfolg gewertet werden.

Im Rahmen der Navigationskonferenz besuchten Herr Bomba und Herr Prof. Kempf auch den Gemeinschaftsstand von ESA und SatNav-Forum. Dort informierten sie sich ausführlich bei den Austellern über die innovativen Navigationsdienste und -anwendungen.

Als Aussteller waren vertreten:

ANAVS GmbH

Advanced Navigation Solutions – ANAVS, entwickelt GPS-basierte Soft- und Hardware für Fahrzeug- und Schifffahrtsanwendungen. Unseres Position- und Lagebestimmungssystem (PAD) führt eine Sensorfusion von kostengünstigen GPS-Empfänger und Inertialsensoren aus, sodass eine geodätische Genauigkeit in der Position und Ausrichtung (Kompassinformation) für Autos, LKW und Schiffe erreicht wird.

http://www.anavs.de/

bavAIRia

bavAIRia e.V. ist für das Management des bayerischen Clusters Aerospace verantwortlich, welches Luft- und Raumfahrt sowie Raumfahrtanwendungen umfasst. Satellitennavigation, deren Anwendungen, Erdbeobachtung und GMES sind Hauptthemen des Clusters. Neben der Förderung der Zusammenarbeit von Industrie, KMU, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Politik ist die Unterstützung der Mitglieder durch Standortmarketing, Beratung und Dienstleistungen eines der Ziele der bavAIRia.

http://www.bavairia.net

in-integrierte informationssysteme GmbH

Die in-integrierte informationssysteme GmbH mit Sitz in Konstanz ist seit 25 Jahren auf integrierte, transparente und optimierte Geschäftsprozesse spezialisiert. So gliedert sich das Portfolio auf Basis innovativer IT-Lösungen in den Geschäftsbereichen „Managementleitsysteme & Mobile Solutions“ sowie „Collaborative Solutions & Business Apps“. Mit dem Produkt- und Leistungsspektrum der Geschäftsbereiche zählt die in-GmbH Hersteller von Leitstands-Software, Anlagen- und Maschinenbauer, Anlagenbetreiber, Anbieter von mobilen Diensten, Smart Home zu ihren Kunden, Automotive, Luft- und Raumfahrt, sowie produzierende Unternehmen.

http://www.in-gmbh.de/

Intelligence on Wheels

Bei Intelligence on Wheels handelt es sich um ein Spin-Off aus dem DLR, welches 2012 ausgegründet wurde um ein dort entwickeltes System zur Kollisionsvermeidung von Zügen zu kommerzialisieren. Durch den Einsatz dieses Kollisionsvermeidungssystems in jedem Schienenfahrzeug wird das Sicherheitslevel der technischen Zugsicherung, unabhängig von an Trassen installierten Systemen, enorm gesteigert. Das Produkt kann dauerhaft oder vorübergehend auf einem Schienenfahrzeug einschließlich Bau & Wartungsfahrzeugen installiert werden. Darüber hinaus kann es auch zum Schutz von Streckenarbeitern eingesetzt werden.

http://intelligence-on-wheels.de/

PPS GmbH

Die PPS GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von integrierten und übergangslosen Gesamtlokalisierungslösungen für In- und Outdoor in den verschiedensten Anwendungsbereichen. Insbesondere in den Bereichen Umschlags- und Produktions-Logistik, Healthcare und Überwachung von Spezialbereichen (Safety und Security) in großen Infrastrukturen wie Airports sind die neuartigen PPS-Locate Ortungssysteme weltweit oft die einzigen, die komplexe Situationen übergreifend erfassen und neu ordnend auflösen können.

http://pps-projects.de/

WASP-Logistik GmbH

Mit der WASP-Holzlogistikplattform ermöglicht die WASP-Logistik GmbH die Optimierung der Logistikkette Wald/Werk. Eingesetzt werden Informations- und Kommunikationstechnologien auf Basis modernster Cloud Technologie. Bestehende Softwarelösungen für die Forst- und Holzwirtschaft werden integriert und miteinander verbunden. Ergänzt wird die Plattform durch Tourenplanungs- und Optimierungsanwendungen für Rundholztransporte, ein Disponenten-Unterstützungstool für den Hackereinsatz in der Biomasselogistik und einer Energieholzbörse, die zwischen Lieferanten und Abnehmern vermittelt.

http://www.wasp-logistik.de/