aviationGATE

aviationGATE

Die Satellitennavigation ist speziell für die Luftfahrt von großer Bedeutung. Sie unterstützt zum Beispiel Landeanflüge und Flugführungsverfahren, die besonders hohen Sicherheitsstandards genügen müssen. Als Testumgebung für die Erprobung von Luftfahrt-Anwendungen wurde am Forschungsflughafen Braunschweig das aviationGATE errichtet. Das aviationGATE hat eine Ausdehnung von 5.500 Quadratkilometern und einen Durchmesser von bis zu 100 Kilometern. In diesem Bereich versorgen neun Pseudoliten das gesamte Gebiet mit Signalen. Der wichtige, sicherheitskritische Bereich für Starts und Landungen wird besonders gut abgedeckt. Das ermöglicht einen Empfang realitätsgetreuer Galileo-Signale während eines kompletten Anflugs samt Landung auf dem Flughafen Braunschweig. Außerdem bietet die Testumgebung realistische Bedingungen für Untersuchungen der Vorfeldnavigation, die für alle Rollbewegungen auf dem Flughafengelände wichtig sind.


Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme des aviationGATE im Dezember 2010 steht die Testumgebung als Forschungsinfrastruktur auch Dritten offen. Das Institut für Flugführung der TU Braunschweig, das das aviationGATE errichtet hat und nun auch als Betreiber fungiert, stellt Nutzern auch Versuchsflüge und -fahrzeuge mit vielfältigen Kommunikations- und Navigationssystemen und umfangreicher Messtechnik zur Verfügung.

Ihr Kontakt zu uns

TU Braunschweig
Institut für Flugführung
Hermann-Blenk-Str.27
38108 Braunschweig

Telefon: +49 531 39198-23
Telefax: +49 531 39198-04
E-Mail: aviationGATE@tu-bs.de
Internet: www.aviation-gate.de